Unser Nachhaltigkeitsbericht im Überblick

GRI Inhaltsindex

Die Unternehmensgruppe Gegenbauer erhebt den Anspruch, sich sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu positionieren und weiter zu entwickeln. Aufgrund der Erstberichterstattung haben wir uns entschieden, den vorliegenden Bericht in Übereinstimmung mit dem aktuellsten, seit 2013 existierenden GRI-G4-Standard der Global Reporting Initiative (GRI) zu erstellen. Wir halten uns dabei an die Vorgaben für einen Bericht gemäß der G4-«Kern»-Option (Core) und geben die wesentlichen Aspekte unseres Nachhaltigkeitsverständnisses und Corporate-Responsibility-Managements wieder.

G4 ALLGEMEINE STANDARDANGABEN

GRI-INDIKATOR

BESCHREIBUNG

BEMERKUNGEN

STRATEGIE UND ANALYSE

 

 

G4-1

Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers zur Nachhaltigkeit

Vorwort

ORGANISATIONSPROFIL

   

G4-3

Name der Organisation

Gegenbauer Holding SE & Co. KG

G4-4

Wichtigste Marken, Produkte und Dienstleistungen

Marken, Produkte und Dienstleistungen

G4-5

Hauptsitz der Organisation

Berlin

G4-6

Anzahl und Namen der Länder, in denen die Organisation operiert

Deutschland, Polen

G4-7

Eigentumsverhältnisse und Rechtsform

Privat, 100 %; Hinweis: Die in diesem Bericht veröffentlichten Daten bilden den gesamten Konsolidierungskreis der Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Berlin ab (weitere Informationen dazu siehe Anlage 5.5. Konzernabschluss und Konzernlagebericht zum 31. Dezember eines jeden Jahres, veröffentlicht im Bundesanzeiger)

G4-8

Märkte, die bedient werden

Standorte

G4-9

Größe der Organisation

Größe der Organisation

G4-10

Gesamtzahl der Beschäftigten

Gesamtzahl der Beschäftigten; Hinweis: Schwankungen der Beschäftigtenzahl treten nur im Bereich saisonaler Leistungen auf (z.B. Grünpflege oder Winterdienste). Deren Anteil an der Gesamtbeschäftigung ist jedoch geringfügig.

G4-11

Prozentsatz aller Arbeitnehmer, die von Kollektivvereinbarungen erfasst sind

Prozentsatz, der von Kollektivvereinbarungen erfassten Arbeitnehmer

G4-12

Lieferkette der Organisation

Lieferkette und Beschaffungsstrategie

G4-13

Wichtige Veränderungen während des Berichtszeitraums

Während des Berichtszeitraums kam es zu keinen wesentlichen Veränderungen der Größe, Struktur und Eigentumsverhältnisse der Organisation oder ihrer Lieferkette.

G4-14

Behandlung des Vorsorgeansatzes oder des Vorsorgeprinzips

Vorwort

G4-15

Unterstützung extern entwickelter wirtschaftlicher, ökologischer und gesellschaftlicher Chartas, Prinzipien oder anderer Initiativen

Charta der Vielfalt, Frauen an die Spitze

G4-16

Mitgliedschaften in Verbänden (wie Industrieverbänden) und nationalen oder internationalen Interessenverbänden

German Facility Management Association e.V. (GEFMA), RealFM e.V., Bundesverband der Sicherheitswirtschaft Wirtschafts- und Arbeitgeberverband e. V. (BDSW), FM - Die Möglichmacher, Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks, Stiftung 2° - Deutsche Unternehmer für Klimaschutz, ICC Deutschland - International Chamber of Commerce, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller - VBKI

ERMITTELTE WESENTLICHE ASPEKTE UND GRENZEN

   

G4-17

Unternehmen, die im konsolidierten Jahresabschluss oder in gleichwertigen Dokumenten aufgeführt sind

Hinweis: Die in diesem Bericht veröffentlichten Daten bilden den gesamten Konsolidierungskreis der Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Berlin ab (weitere Informationen dazu siehe Anlage 5.5. Konzernabschluss und Konzernlagebericht zum 31. Dezember eines jeden Jahres, veröffentlicht im Bundesanzeiger)

G4-18

Verfahren zur Festlegung der Berichtsinhalte und der Abgrenzung des Aspekts

Wir berichten im Rahmen dieser Publikation über soziale, ökonomische und ökologische Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit innerhalb der durch uns verantworteten Wertschöpfungskette. Die beschriebenen Auswirkungen treten sowohl innerhalb als auch außerhalb der Organisation auf.

G4-19

Wesentlichen Aspekte, die im Prozess zur Festlegung der Berichtsinhalte ermittelt wurden

Wesentlichkeit im Fokus

G4-20

Wesentliche Aspekte und deren Abgrenzung innerhalb der Organisation

Siehe G4-18

G4-21

Wesentliche Aspekte und deren Abgrenzung außerhalb der Organisation

Siehe G4-18

G4-22

Auswirkung jeder Neudarstellung einer Information aus früheren Berichten und die Gründe für solche Neudarstellungen

Nicht anwendbar, da Erstberichterstattung

G4-23

Wichtige Änderungen im Umfang und in den Grenzen der Aspekte im Vergleich zu früheren Berichtszeiträumen

Nicht anwendbar, da Erstberichterstattung

EINBINDUNG VON STAKEHOLDERN

   

G4-24

Von der Organisation eingebundene Stakeholdergruppen

Wesentlichkeit im Fokus

G4-25

Grundlage für die Ermittlung und Auswahl der Stakeholder, die eingebunden wurden

Wesentlichkeit im Fokus

G4-26

Ansatz der Organisation zur Einbindung von Stakeholdern

Wesentlichkeit im Fokus

G4-27

Wichtigste Themen und Anliegen, die durch die Einbindung der Stakeholder aufgekommen sind

Wesentlichkeit im Fokus

BERICHTSPROFIL

   

G4-28

Berichtszeitraum

Dies ist der erste Nachhaltigkeitsbericht der Unternehmensgruppe Gegenbauer. Er bezieht sich auf die Geschäftsjahre 2012 und 2013 (Geschäftsjahr jeweils vom 1.1. bis 31.12.).

G4-29

Datum des jüngsten vorhergehenden Berichts

Nicht anwendbar, da Erstberichterstattung

G4-30

Berichtszyklus

Wir planen derzeit, künftig jährlich unsere Nachhaltigkeitsdaten zu ermitteln und zu unserer Nachhaltigkeitsleistung Auskunft zu geben.

G4-31

Kontaktstelle für Fragen bezüglich des Berichts bzw. seiner Inhalte

Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Unternehmenskommunikation, Triftweg 18, 16547 Birkenwerder

G4-32 a

Nennen Sie die von der Organisation gewählte „In Übereinstimmung“-Option

Kern

G4-32 b

Nennen Sie den GRI-Index für die gewählte Option

GRI-G4

G4-32 c

Nennen Sie die Referenz zum externen Prüfungsbericht, falls der Bericht extern geprüft wurde

-

G4-33

Verfahrensweise und die gegenwärtigen Praktiken der Organisation hinsichtlich einer externen Prüfung des Berichts

Es wurde keine unabhängige externe Bestätigung durch eine Drittpartei erstellt.

UNTERNEHMENSFÜHRUNG

   

G4-34

Führungsstruktur der Organisation

Struktur der Organisation

ETHIK UND INTEGRITÄT

   

G4-56

Werte, Grundsätze sowie Verhaltensstandards und -normen

zur Verhaltensrichtlinie

G4-58

Verfahren für die Meldung von Bedenken in Bezug auf ethisch nicht vertretbares oder rechtswidriges Verhalten

Compliance-Organisation

G4 SOZIALE ASPEKTE

GRI-INDIKATOR

BESCHREIBUNG

BEMERKUNGEN

ARBEITSPRAKTIKEN UND MENSCHENWÜRDIGE BESCHÄFTIGUNG

 

 

G4-LA02

Beschäftigung – betriebliche Leistungen

Vorwort

G4-LA05

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz - Organisation

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

G4-LA06

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – Statistik Arbeitsunfälle

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

G4-LA08

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – Vereinbarungen mit Gewerkschaften

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

G4-LA09

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung, Karriereportal der Unternehmensgruppe

G4-LA11

Aus- und Weiterbildung - Mitarbeiterjahresgespräche

Mitarbeiterjahresgespräche

G4-LA12

Vielfalt und Chancengleichheit - Zusammensetzung der Kontrollorgane

männlich 100%; 30-50 Jahre: 33%; >50 Jahre: 67%; (2012/2103)

G4-LA14

Lieferantenbewertung hinsichtlich Arbeitspraktiken – Durchgeführte Überprüfungen

Lieferantenbewertung - durchgeführte Überprüfungen

G4-LA15

Lieferantenbewertung hinsichtlich Arbeitspraktiken – Ergebnisse und Auswirkungen der Überprüfungen

Lieferantenbewertung - Ergebnisse und Auswertungen der Überprüfungen

GESELLSCHAFT

 

 

G4-SO3

Korruptionsbekämpfung

Korruptionsbekämpfung

G4-SO8

Compliance

Compliance

PRODUKTVERANTWORTUNG

 

 

G4-PR5

Kennzeichnung von Produkten und Dienstleistungen - Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit

G4-PR8

Schutz der Privatsphäre von Kunden

Datenschutz

G4 ÖKOLOGISCHE ASPEKTE

GRI-INDIKATOR

BESCHREIBUNG

BEMERKUNGEN

G4-EN3

Energie – Energieverbrauch innerhalb der Organisation

In Umsetzung des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) hat der Vorstand der Unternehmensgruppe Gegenbauer im Jahr 2015 die Einführung eines Energiemanagement-Systems nach ISO 50001 beschlossen. Ziel dessen ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung des Unternehmens. Eine Erklärung zur Energiepolitik bildet den organisatorischen Rahmen für dieses Projekt. So soll der spezifische Gesamtenergieverbrauch von Gegenbauer bis 2020 um 10 % gesenkt werden, gleiches gilt für den Carbon Footprint des Unternehmens. Außerdem wird angestrebt, den Stromverbrauch innerhalb der nächsten 5 Jahre auf fast 100 % erneuerbare Energien wie Sonne, Wind- oder Wasserkraft umzustellen. Die Zertifizierung des Energiemanagement-Systems ist Ende des Jahres 2016 geplant.

G4-EN15/16/17

Emissionen Co2-Emissionen

In Umsetzung des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) hat der Vorstand der Unternehmensgruppe Gegenbauer im Jahr 2015 die Einführung eines Energiemanagement-Systems nach ISO 50001 beschlossen. Ziel dessen ist die kontinuierliche Verbesserung der energiebezogenen Leistung des Unternehmens. Eine Erklärung zur Energiepolitik bildet den organisatorischen Rahmen für dieses Projekt. So soll der spezifische Gesamtenergieverbrauch von Gegenbauer bis 2020 um 10 % gesenkt werden, gleiches gilt für den Carbon Footprint des Unternehmens. Außerdem wird angestrebt, den Stromverbrauch innerhalb der nächsten 5 Jahre auf fast 100 % erneuerbare Energien wie Sonne, Wind- oder Wasserkraft umzustellen. Die Zertifizierung des Energiemanagement-Systems ist Ende des Jahres 2016 geplant.

G4-EN32

Bewertung der Lieferanten hinsichtlich ökologischer Aspekte - Überprüfungen

Derzeit gibt es keine Datenerhebung zu den Themen. Maßnahmen zur Ermittlung sind geplant.