Corporate Governance

Rechtmäßiges Handeln und fairer Wettbewerb für nachhaltigen Erfolg.

Corporate Governance

Die Grundlage unserer Kontroll- und Entscheidungsprozesse ist eine klar strukturierte und gelebte Corporate Governance. Sie steht nicht nur für eine verantwortungsvolle, wertebasierende und auf den langfristigen Erfolg ausgerichtete Führung des Unternehmens, sondern auch für eine zielgerichtete und effiziente Zusammenarbeit zwischen allen Gremien. Das Vertrauen unserer Stakeholder ist dafür die zentrale Voraussetzung, wird durch eine transparente, verantwortungsvolle Unternehmensführung gestärkt und hat in unserer täglichen Arbeit hohe Priorität.

Sensible Daten sicher schützen

Aufgrund immer strengerer gesetzlicher Anforderungen sowie der wachsenden Sensibilität für  Datenschutz bzw. Informationssicherheit, insbesondere im Zusammenhang mit der Verwaltung von Mitarbeiter- und Kundendaten, haben wir konzernweit einheitliche Regelungen geschaffen, die ein hohes Datenschutzniveau gewährleisten. Diese sind im Wesentlichen in einer Gesamtbetriebsvereinbarung zum allgemeinen Datenschutz zusammengefasst. Unsere Richtlinien entsprechen den Anforderungen der Europäischen Datenschutzrichtlinie, den Grundprinzipien anderer internationaler und nationaler Datenschutzregelungen und übertragen die gesetzlichen Anforderungen auf die betriebliche Praxis.

Nicht zuletzt weil wir uns der Imagerisiken bewusst sind, die für unser Unternehmen aus tatsächlichen oder vermeintlichen Datenschutzverstößen entstehen können, legen wir Wert auf die strikte Anwendung unserer Datenschutzrichtlinien. Daher hat jede operative Gesellschaft im Konsolidierungskreis der Unternehmensgruppe Gegenbauer einen Datenschutzbeauftragten benannt, dem die Durchsetzung unserer Richtlinien im jeweiligen Verantwortungsbereich obliegt.  Weitere Aufgaben unserer Datenschutzbeauftragten sind die Sensibilisierung und Schulung der Beschäftigten für den Datenschutz, die Dokumentation von Verfahren zur automatisierten Datenverarbeitung sowie die regelmäßige Prüfungen von Verfahrensverzeichnissen. Für die Zukunft wird angestrebt, die einzelnen Datenschutzbeauftragten der Gruppe stärker miteinander zu vernetzen, um den fachlichen Austausch zu Risiken aber auch Entwicklungen auf diesem sensiblen Gebiet zu fördern.

2012 sind bei Gegenbauer keine Verstöße in Bezug auf den Datenschutz bekannt geworden, die zu Beanstandungen geführt haben. 2013 wurde der Hinweis eines Auftraggebers im Zusammenhang mit einer IT-unterstützten Baustellenüberwachung zum Anlass genommen, Prozessoptimierungen zu veranlassen und die Mitarbeiter zu sensibilisieren.