GRI 400 Soziales

Managementansatz
GRI 103-1: Erläuterung des wesentlichen Themas und seiner Abgrenzung
GRI 103-2: Der Managementansatz und seine Bestandteile
GRI 103-3: Beurteilung des Managementansatzes

Wesentliche Voraussetzung für den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmensgruppe Gegenbauer sind Mitarbeitende, die ihren Aufgaben mit Engagement, Kompetenz und Zufriedenheit nachgehen. Deshalb messen wir einem attraktiven und als fair wahrgenommenen Arbeitsumfeld für alle Beschäftigten hohe Priorität bei. Dies umfasst vor allem eine angemessene Entlohnung, sichere und gesundheitserhaltende Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeitmodelle (wo dies durch den Charakter unseres Geschäftsmodells möglich ist) und Angebote, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben fördern. Auch der Förderung des Fachkräftenachwuchses durch vielfältige Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen wird ein hoher Stellenwert eingeräumt, Gegenbauer zählt seit Jahrzehnten zu den ausbildungsstärksten Unternehmen der Branche.

Die Unternehmensgruppe hat sich stets zu Tarifverträgen und gesetzlichen bzw. branchenspezifischen Mindestlöhnen als marktstabilisierende Elemente bekannt. Beim Einsatz von Fremdfirmen fordert Gegenbauer die Einhaltung sozialer Mindeststandards, darunter die Zahlung tariflicher Mindestlöhne oder des gesetzlichen Mindestlohns. Grundlage dafür bilden die Allgemeinen Einkaufsbedingungen sowie der Verhaltenskodex für Lieferanten. Die Einhaltung der Standards wird durch regelmäßige Audits durch das Beschaffungsmanagement, teilweise vor Ort, überprüft. Künftig sind die Systematisierung und Ausweitung dieser Kontrollen geplant.

Arbeitgeberkampagne „Blau ist WOW!“

Die Auswirkungen des Fachkräftemangels machen sich auch in der Facility-Management-Branche bemerkbar. Zahlreichen Stellenangebote steht heute nur eine begrenzte Zahl qualifizierter Fachkräfte gegenüber, der Wettbewerb um die besten Mitarbeitenden wird immer intensiver. Unternehmen müssen sich daher aktiv um ihre bestehenden Beschäftigten bemühen und neue Arbeitskräfte von sich überzeugen. Deshalb schärft Gegenbauer seit einigen Jahren mit der Image- und Recruitingkampagne „Blau ist WOW!“ das Profil der Marke nach innen wie auch nach außen. Über neue Kommunikationswege im Employer Branding führt die Kommunikation eines klar formulierten Wertesystems nicht nur zu einem besseren gemeinsamen Markenverständnis, sondern lädt darüber hinaus zu einem offenen Dialog mit und über Gegenbauer ein.

Ausgezeichnete Beschäftigungspolitik

Der Unternehmensgruppe Gegenbauer wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Auszeichnungen bzw. Anerkennungen für ihre Beschäftigungspolitik und das gesellschaftliche Engagement verliehen:

  • Exzellente Ausbildungsqualität (IHK Berlin, 2021-2023)
  • HR Excellence Award (2019)
  • HR Excellence Award (2018)
  • Girls’Day Preis (2018)
  • Integrationspreis des BIV (2016)
  • Berlins bester Ausbildungsbetrieb (2011)