SDG 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion

Mit dem SDG 12 verbindet sich u.a. die Zielsetzung, natürliche Ressourcen nachhaltiger und effizient zu nutzen, Abfälle zu vermeiden oder zu recyceln und gefährliche Abfälle sicher zu entsorgen. Unternehmen sollen ermutigt werden, ihre sozialen und ökologischen Risiken gering zu halten, der Umgang mit Chemikalien soll umweltverträglicher werden.


Wie trägt Gegenbauer zur Zielerreichung bei?

  • Mülltrennung an den Unternehmensstandorten
  • Einsatz von Technologien zur Reduzierung der benötigten Wassermengen im Rahmen der Gebäudereinigung (z.B. i-Mop)
  • Reduzierung der Wasserbelastung durch verringerten Einsatz von Chemie (z.B. durch Umstellung auf ökologische Reinigungsmittel, Einsatz von Hochkonzentraten oder durch chemiefreie Reinigung)
  • Reduktion von Abfallmengen durch Einsatz von Hochkonzentraten, Pfandsystemen und biologisch abbaubaren bzw. rezyklierte Abfallsäcken
  • Umstellung der Fahrzeugflotte auf verbrauchsärmere bzw. elektrisch betriebene Fahrzeuge
  • Recycling von und Reparaturservice für Berufsbekleidung
  • Erstellung tätigkeits- bzw. arbeitsplatzbezogener Gefährdungsbeurteilungen und Durchführung von Unterweisungen
  • ESG-Schulungskonzept für Mitarbeitende